Wir verwenden Cookies,

um Ihnen den optimalen Service zu bieten und durch Analysen unsere Webseiten zu verbessern. Wir verwenden zudem Cookies von Drittanbietern für Analyse und Marketing, wenn Sie uns mit Klick auf „Akzeptieren“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ablehnen oder widerrufen. Information hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die in unserer Datenschutzerklärung gesondert genannten Dienstleister verarbeiten Ihre Daten auch in den USA. In den USA besteht kein vergleichbares Datenschutzniveau wie in Europa. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Rechtsverfolgung ist möglicherweise nicht erfolgversprechend.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um die Webseite zu betreiben.

Hilfe zum Preisvergleich Tel: +49 30 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr
Medikamente Preisvergleich - medizinfuchs.at
Österreichs großer Preisvergleich für Medikamente:
  • über 180 Versandapotheken im Vergleich
  • mehr als 350.000 Medikamente günstig kaufen
Mehr Rabatte, Aktionen & Infos:
» medizinfuchs Newsletter

Günstigste Gesamtbestellung
verschiedener Produkte

Sie benötigen verschiedene Produkte? Der Merkzettel vergleicht den Gesamtpreis aller Produkte und berechnet den günstigsten Anbieter.

Paracetamol STADA 500mg Tabletten, 20 ST, STADA Consumer Health Deutschland GmbH 76%sparen*

Paracetamol STADA 500mg Tabletten

20 Stk.
(1)
  • rezeptfrei
  • Tabletten
  • PZN: DE-00423568
  • Wirkt schmerzstillend und fiebersenkend
  • Bei leichten bis mäßig starken Beschwerden
  • Für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene
Paracetamol STADA 500mg Tabletten

Paracetamol STADA 500mg Tabletten, 20 ST

Wir informieren Sie per E-Mail, sobald sich der Preis ändert.

Mit dem Klick auf „Preisalarm eintragen“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.at ein.

Was ist der Preisalarm?

Sie können zu jedem Produkt bei medizinfuchs.de einen Preisalarm setzen. Sobald sich der Preis dieses Produktes verändert, werden Sie von uns per E-Mail benachrichtigt. Weiterhin erhalten Sie wertvolle Tipps und Infos rund um das Thema „Gesundheit“.

Sie können den Preisalarm für das jeweilige Produkt jederzeit wieder deaktivieren. Klicken Sie hierfür nur den Deaktivierungs-Link in der Preisalarm-E-Mail.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Hilfe.

* Geben Sie einfach bei Ihrer Bestellung ab € Ihren Gutschein-Code an. Gilt nur für rezeptfreie Produkte (außer Bücher). Gutschein ist nicht mit anderen Geschenken oder Aktionen kombinierbar. Nur einmalig & nicht rückwirkend einlösbar. Keine Barauszahlung möglich. Einlösbar bis 31.10.2023.

  1. 1,06 €
    Zum Shop
    • PayPal
    • Kreditkarte
    Paracetamol STADA 500mg Tabletten medikamente-per-klick.de
    • PayPal
      PayPal wird angeboten
    • Kreditkarte
      Kreditkarte wird angeboten
    • Visa
      Visa wird angeboten
    • MasterCard
      MasterCard wird angeboten
    • DHL
    • DPD
    + Versand 5,70 €
    Gesamtpreis 6,76 €
    Grundpreis: 0,05 € / 1 Stk.
    Daten vom 29.01.23 19:30**
  2. 1,25 €
    Zum Shop
    • Vorkasse
    Paracetamol STADA 500mg Tabletten apotal.de
    • Vorkasse
      Vorkasse wird angeboten
    + Versand 20,00 €
    Gesamtpreis 21,25 €
    20 € für eine Paket von 1 kg, jedes weitere angefangene kg zusätzlich 2,20 €
    Grundpreis: 0,06 € / 1 Stk.
    Daten vom 29.01.23 20:01**
  3. Lieferzeit 1-2 Werktage
    1,29 €
    Zum Shop
    • PayPal
    • Amazon Payments
    • Paydirekt
    • Kreditkarte
    • Vorkasse
    • Giropay
    Paracetamol STADA 500mg Tabletten ipill.de Versandapotheke
    • PayPal
      PayPal wird angeboten
    • PayPal Express
      PayPal Express wird angeboten
    • Amazon Payments
      Amazon Payments wird angeboten
    • Sofortüberweisung
      Sofortüberweisung wird angeboten
    • Paydirekt
      Paydirekt wird angeboten
    • Kreditkarte
      Kreditkarte wird angeboten
    • Visa
      Visa wird angeboten
    • American Express
      American Express wird angeboten
    • MasterCard
      MasterCard wird angeboten
    • Vorkasse
      Vorkasse wird angeboten
    • Giropay
      Giropay wird angeboten
    • DHL
    • DHL-Packstation
    • UPS
    + Versand 10,95 €
    Gesamtpreis 12,24 €
    Öko-zertifiziert
    (DE-ÖKO-034 zertifiziert gem. VO (EG) Nr. 834/2007)

    TrustedShops zertifiziert.
    Grundpreis: 0,06 € / 1 Stk.
    Daten vom 29.01.23 20:02**
  4. 1,40 €
    Zum Shop
    • DHL
    • DHL-Packstation
    • Selbstabholung
    + Versand 22,90 €
    Gesamtpreis 24,30 €
    Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
    Daten vom 29.01.23 20:00**
  5. 1,49 €
    Zum Shop
    • PayPal
    • Kreditkarte
    • Vorkasse
    Paracetamol STADA 500mg Tabletten Paul Pille – Deine Online-Apotheke
    • PayPal
      PayPal wird angeboten
    • Kreditkarte
      Kreditkarte wird angeboten
      Visa-und Mastercard
    • Vorkasse
      Vorkasse wird angeboten
    + Versand 12,00 €
    Gesamtpreis 13,49 €
    Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
    Daten vom 29.01.23 18:31**
  6. 1,64 €
    Zum Shop
    • Vorkasse
    Paracetamol STADA 500mg Tabletten mediherz.de
    • Vorkasse
      Vorkasse wird angeboten
    • DHL
    • DPD
    + Versand 5,65 €
    Gesamtpreis 7,29 €
    Grundpreis: 0,08 € / 1 Stk.
    Daten vom 29.01.23 19:01**
  7. 1,64 €
    Zum Shop
    • Vorkasse
    Paracetamol STADA 500mg Tabletten preisapo
    • Vorkasse
      Vorkasse wird angeboten
    • DHL
    • DPD
    + Versand 5,65 €
    Gesamtpreis 7,29 €
    Grundpreis: 0,08 € / 1 Stk.
    Daten vom 29.01.23 19:09**
  8. 1,95 €
    Zum Shop
    • PayPal
    • Amazon Payments
    • Kreditkarte
    • Rechnung
    • Vorkasse
    • Lastschrift
    Paracetamol STADA 500mg Tabletten APONEO
    • PayPal
      PayPal wird angeboten
    • Amazon Payments
      Amazon Payments wird angeboten
    • Kreditkarte
      Kreditkarte wird angeboten
    • Rechnung
      Rechnung wird angeboten
    • Vorkasse
      Vorkasse wird angeboten
    • Lastschrift
      Lastschrift wird angeboten
    • DHL
    + Versand 6,95 €
    Gesamtpreis 8,90 €
    Grundpreis: 0,10 € / 1 Stk.
    Daten vom 29.01.23 20:02**

Bestelldauer Kunden

Gibt die aktuelle durchschnittliche Lieferzeit in Werktagen nach einer Bestellung beim Anbieter an.

Die Angabe der Bestelldauer basiert auf den bei medizinfuchs abgegebenen Anbieter-Bewertungen zu Bestellungen, die innerhalb der letzten 4 Wochen erfolgt sind.

Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.at ein.

Produktbeschreibung zu PARACETAMOL STADA 500 mg Tabletten

PARACETAMOL STADA 500 mg Tabletten werden von der Firma Stadapharm GmbH vertrieben. Die runden, weißen Tabletten weisen eine Bruchrille auf und sind in Packungen zu 10, 20, 30 oder 50 Stück in der Apotheke erhältlich. Das Arzneimittel gilt als gut verträglich und ist für Kinder ab einem Körpergewicht von 17 Kilogramm geeignet. Für jüngere Kinder und Säuglinge werden Paracetamol STADA Zäpfchen empfohlen. Jede Tablette enthält 500 mg des Wirkstoffes Paracetamol, der für seine schmerzstillende und fiebersenkende Wirkung bekannt ist.

Das Arzneimittel wird bei leichten bis mäßig starken Schmerzen bei Erwachsenen und Kindern ab etwa 4 Jahre angewendet. Regelschmerzen, Zahnschmerzen, aber auch Glieder- und Kopfschmerzen im Zuge eines grippalen Infektes werden durch den Wirkstoff Paracetamol gelindert. Zudem senken PARACETAMOL STADA 500 mg Tabletten das Fieber.

Im Falle einer Allergie gegen Paracetamol oder andere Inhaltsstoffe des Arzneimittels dürfen PARACETAMOL STADA 500 mg Tabletten nicht eingenommen werden. Vorsicht ist zudem geboten, wenn Sie alkoholkrank sind, an Beeinträchtigungen der Leberfunktion laborieren oder eine an einer Schädigung der Niere leiden.

Anwendung

Die Dosierung von PARACETAMOL STADA 500 mg Tabletten erfolgt in Absprache mit dem Arzt oder laut der Empfehlung des Herstellers. Die Einnahmemengen errechnen sich aus dem Körpergewicht des Patienten. Als Einzeldosis gelten 10 bis 15 mg Paracetamol, als Tageshöchstdosis 60 mg Paracetamol pro Kilogramm Körpergewicht.

Folgende Richtmengen sind angegeben:

  • 17 bis 32 kg (4 bis 11 Jahre) – Einzeldosis ½ Tablette, Tagesdosis 2 Tabletten
  • 33 bis 43 kg (11 bis 12 Jahre) – Einzeldosis 1 Tablette, Tagesdosis 4 Tabletten
  • ab 43 kg (Jugendliche und Erwachsene) – Einzeldosis 1 bis 2 Tabletten, Tagesdosis 8 Tabletten
PARACETAMOL STADA 500 mg Tabletten werden unzerkaut und mit viel Flüssigkeit eingenommen. Erfolgt die Anwendung nach den Mahlzeiten kann die Wirkung verzögert eintreten. Zwischen den Einnahmen sollen mindestens sechs Stunden liegen. Nehmen Sie das Arzneimittel ohne ärztliche Verordnung nicht länger als drei Tage ein. Verschlimmern sich die Symptome mit der Einnahme, muss sofort ein Arzt kontaktiert werden.

Zusammenfassung:
  • wirkt schmerzstillend und fiebersenkend
  • zur Anwendung bei leichten bis mäßig starken Schmerzen wie z.B. Regelschmerzen, Zahnschmerzen, aber auch Glieder- und Kopfschmerzen im Zuge eines grippalen Infektes

Wird oft zusammen gekauft

8,27 € 20,69 €
159 % Ersparnis
Bei apotheke4you
Zum Shop Auf den Merkzettel

Bestseller aus Kategorie

Kunden kauften auch

Pflichtangaben ***

PDFBeipackzettel Paracetamol STADA 500mg Tabletten

Indikation

  • Das Präparat ist ein schmerzstillendes, fiebersenkendes Arzneimittel (Analgetikum und Antipyretikum).
  • Es wird angewendet zur symptomatischen Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen und/oder von Fieber.

Kontraindikation

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie allergisch gegen Paracetamol oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Dosierung von Paracetamol STADA 500mg Tabletten

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die Dosierung richtet sich nach den Angaben in der nachfolgenden Tabelle. Paracetamol wird in Abhängigkeit von Körpergewicht (KG) und Alter dosiert, in der Regel mit 10 - 15 mg / kg KG als Einzeldosis, bis maximal 60 mg / kg KG als Tagesgesamtdosis.
  • Das jeweilige Dosierungsintervall richtet sich nach der Symptomatik und der maximalen Tagesgesamtdosis. Es sollte 6 Stunden nicht unterschreiten.
  • Bei Beschwerden, die länger als 3 Tage anhalten, sollte ein Arzt aufgesucht werden.
    • Körpergewicht (Alter): 17 - 25 kg (Kinder von 4 - 8 Jahren)
      • Einzeldosis in Anzahl der Tabletten (entsprechende Paracetamoldosis)
        • 1/2 Tablette (entsprechend 250 mg Paracetamol)
      • Maximale Tagesdosis (24 Stunden) in Anzahl der Tabletten (entsprechende Paracetamoldosis)
        • 2 (4-mal 1/2) Tabletten (entsprechend 1.000 mg Paracetamol)
    • Körpergewicht (Alter): 26 - 32 kg (Kinder von 8 - 11 Jahren)
      • Einzeldosis in Anzahl der Tabletten (entsprechende Paracetamoldosis)
        • 1/2 Tablette (entsprechend 250 mg Paracetamol)*
      • Maximale Tagesdosis (24 Stunden) in Anzahl der Tabletten (entsprechende Paracetamoldosis)
        • 2 (4-mal 1/2) Tabletten (entsprechend 1.000 mg Paracetamol)**
    • Körpergewicht (Alter): 33 - 43 kg (Kinder von 11 - 12 Jahren)
      • Einzeldosis in Anzahl der Tabletten (entsprechende Paracetamoldosis)
        • 1 Tablette (entsprechend 500 mg Paracetamol)
      • Maximale Tagesdosis (24 Stunden) in Anzahl der Tabletten (entsprechende Paracetamoldosis)
        • 4 Tabletten (entsprechend 2.000 mg Paracetamol)
    • Körpergewicht (Alter): ab 43 kg (Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene)
      • Einzeldosis in Anzahl der Tabletten (entsprechende Paracetamoldosis)
        • 1 - 2 Tabletten (entsprechend 500 - 1.000 mg Paracetamol)
      • Maximale Tagesdosis (24 Stunden) in Anzahl der Tabletten (entsprechende Paracetamoldosis)
        • 8 Tabletten (entsprechend 4.000 mg Paracetamol)
    • * Andere Darreichungsformen sind für diese Patientengruppe unter Umständen vorteilhafter, da sie eine genauere Dosierung von maximal 400 mg Paracetamol ermöglichen.
    • ** In Ausnahmefällen können bis zu 3 (6-mal 1/2) Tabletten täglich in einem Dosierungsintervall von mindestens 4 Stunden eingenommen werden, d. h. bis zu 1.500 mg Paracetamol täglich.
  • Die in der Tabelle angegebene maximale Tagesdosis (24 Stunden) darf keinesfalls überschritten werden.
  • Dauer der Anwendung
    • Nehmen Sie Paracetamol ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage ein.
  • Besondere Patientengruppen
    • Leberfunktionsstörungen und leichte Einschränkung der Nierenfunktion
      • Bei Patienten mit Leber- oder Nierenfunktionsstörungen sowie Gilbert-Syndrom muss die Dosis vermindert bzw. der Abstand zwischen den einzelnen Dosen verlängert werden.
      • Eine tägliche Gesamtdosis von 2 g darf ohne ärztliche Anweisung nicht überschritten werden.
    • Schwere Niereninsuffizienz
      • Bei schwerer Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance < 10 ml/min) muss der Abstand zwischen den einzelnen Dosen mindestens 8 Stunden betragen.
      • Sofern nicht anders verordnet, wird bei Patienten mit Niereninsuffizienz eine Dosisreduktion empfohlen. Der Abstand zwischen den einzelnen Dosen muss mindestens 6 Stunden betragen, siehe Tabelle:
        • Erwachsene:
          • glomeruläre Filtrationsrate: 10 - 50 ml / min
            • Dosis: 500 mg alle 6 Stunden
          • glomeruläre Filtrationsrate: < 10 ml / min
            • Dosis: 500 mg alle 8 Stunden
    • Ältere Patienten
      • Erfahrungen haben gezeigt, dass keine spezielle Dosisanpassung erforderlich ist.
      • Allerdings kann bei geschwächten, immobilisierten älteren Patienten mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion eine Verminderung der Dosis oder Verlängerung des Dosierungsintervalls erforderlich werden.
    • Ohne ärztliche Anweisung sollte die maximale tägliche Dosis von 60 mg / kg Körpergewicht (bis zu einem Maximum von 2 g / Tag) nicht überschritten werden, bei:
      • Körpergewicht unter 50 kg
      • chronischem Alkoholismus
      • Wasserentzug
      • chronischer Unterernährung
    • Kinder und Jugendliche mit geringem Körpergewicht
      • Eine Anwendung des Präparates bei Kindern unter 4 Jahren bzw. unter 17 kg Körpergewicht wird nicht empfohlen, da die Dosis stärke für diese Patientengruppe nicht geeignet ist. Es stehen jedoch für diese Patientengruppe geeignete Dosisstärken bzw. Darreichungsformen zur Verfügung.
  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie sollten
    • Um das Risiko einer Überdosierung zu verhindern, sollte sichergestellt werden, dass andere Arzneimittel, die gleichzeitig angewendet werden, kein Paracetamol enthalten.
    • Die Gesamtdosis an Paracetamol darf für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren bzw. ab 43 kg Körpergewicht 4.000 mg Paracetamol (entsprechend 8 Tabletten) täglich und für Kinder 60 mg / kg KG pro Tag nicht übersteigen.
    • Bei einer Überdosierung treten im Allgemeinen innerhalb von 24 Stunden Beschwerden auf, die Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Blässe und Bauchschmerzen umfassen.
    • Wenn eine größere Menge Paracetamol eingenommen wurde als empfohlen, rufen Sie den nächst erreichbaren Arzt zu Hilfe!
  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen
      • wenn Sie chronisch alkoholkrank sind
      • wenn Sie an einer Beeinträchtigung der Leberfunktion leiden (Leberentzündung, Gilbert-Syndrom)
      • bei vorgeschädigter Niere
      • bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten die die Leberfunktion beeinträchtigen
      • bei erblich bedingtem Mangel des Enzyms Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase, der zu schwerer Blutarmut führen kann, auch Favismus genannt
      • bei hämolytischer Anämie (Blutarmut aufgrund eines Zerfalls der roten Blutkörperchen)
      • bei einem Mangel des am Leberstoffwechsel beteiligten Eiweißes Glutathion (z.B. bei Mangelernährung, Alkoholmissbrauch, Diabetes mellitus, HIV, Down-Syndrom, Tumoren)
      • bei einem Mangel von Flüssigkeit im Körper (Dehydratation) z. B. durch geringe Trinkmenge, Durchfall oder Erbrechen
      • bei chronischer Mangelernährung
      • bei einem Körpergewicht unter 50 kg
      • bei höherem Lebensalter
    • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 3 Tagen keine Besserung eintritt oder bei hohem Fieber müssen Sie einen Arzt aufsuchen.
    • Um das Risiko einer Überdosierung zu verhindern, sollte sichergestellt werden, dass andere Arzneimittel, die gleichzeitig angewendet werden, kein Paracetamol enthalten.
    • Bei längerem hoch dosiertem, nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die nicht durch erhöhte Dosen des Arzneimittels behandelt werden dürfen.
    • Ganz allgemein kann die gewohnheitsmäßige Einnahme von Schmerzmitteln, insbesondere bei Kombination mehrerer schmerzstillender Wirkstoffe, zur dauerhaften Nierenschädigung mit dem Risiko eines Nierenversagens (Analgetika-Nephropathie) führen.
    • Bei abruptem Absetzen nach längerem hoch dosiertem, nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen sowie Müdigkeit, Muskelschmerzen, Nervosität und vegetative Symptome auftreten. Die Absetzsymptomatik klingt innerhalb weniger Tage ab. Bis dahin soll die Wiedereinnahme von Schmerzmitteln unterbleiben und die erneute Einnahme soll nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen.
    • Paracetamol nicht ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat längere Zeit oder in höheren Dosen einnehmen.
    • Die einmalige Einnahme der Tagesgesamtdosis kann zu schweren Leberschäden führen; in solchem Fall sollte unverzüglich medizinische Hilfe aufgesucht werden.
  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Paracetamol hat keinen Einfl uss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.
    • Trotzdem ist nach Einnahme eines Schmerzmittels immer Vorsicht geboten.

Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Das Präparat sollte nur nach strenger Abwägung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses während der Schwangerschaft eingenommen werden.
    • Sie sollten Paracetamol während der Schwangerschaft nicht über längere Zeit, in hohen Dosen oder in Kombination mit anderen Arzneimitteln einnehmen, da die Sicherheit der Anwendung für diese Fälle nicht belegt ist.
  • Stillzeit
    • Paracetamol geht in die Muttermilch über. Da nachteilige Folgen für den Säugling bisher nicht bekannt geworden sind, wird eine Unterbrechung des Stillens in der Regel nicht erforderlich sein.

Einnahme Art und Weise

  • Das Arzneimittel wird unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit eingenommen. Die Einnahme nach den Mahlzeiten kann zu einem verzögerten Wirkungseintritt führen.

Wechselwirkungen bei Paracetamol STADA 500mg Tabletten

  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/ anzuwenden.
    • Wechselwirkungen sind möglich mit
      • Arzneimitteln gegen Gicht wie Probenecid: Bei gleichzeitiger Einnahme von Probenecid sollte die Dosis von Paracetamol verringert werden, da der Abbau von Paracetamol verlangsamt sein kann.
      • Schlafmitteln wie Phenobarbital
      • Mitteln gegen Epilepsie wie Phenytoin, Carbamazepin
      • Mitteln gegen Tuberkulose (Rifampicin, Isoniazid)
      • anderen möglicherweise die Leber schädigenden Arzneimitteln
        • Unter Umständen kann es bei gleichzeitiger Einnahme mit Paracetamol zu Leberschäden kommen.
      • Mitteln zur Senkung erhöhter Blutfettwerte (Colestyramin):
        • Diese können die Aufnahme und damit die Wirksamkeit von Paracetamol verringern.
      • Arzneimitteln bei HIV-Infektionen (Zidovudin): Die Neigung zur Verminderung weißer Blutkörperchen (Neutropenie) wird verstärkt. Paracetamol sollte daher nur nach ärztlichem Anraten gleichzeitig mit Zidovudin eingenommen/angewendet werden.
      • Mitteln gegen Übelkeit (Metoclopramid und Domperidon):
        • Diese können eine Beschleunigung der Aufnahme und des Wirkungseintritts von Paracetamol bewirken.
      • Bei gleichzeitiger Anwendung von Mitteln, die zu einer Verlangsamung der Magenentleerung führen, können Aufnahme und Wirkungseintritt von Paracetamol verzögert sein.
      • Mitteln zur Blutverdünnung (Warfarin und andere Cumarine). Die antikoagulierende Wirkung dieser Arzneimittel kann durch den regelmäßigen langandauernden Gebrauch von Paracetamol verstärkt werden. Das Risiko von Blutungen steigt.
      • Die Eliminationshalbwertszeit von Chloramphenicol kann durch Paracetamol verlängert werden.
      • Salicylamide können zu einer Verlängerung der Eliminationshalbwertszeit von Paracetamol führen.
    • Auswirkungen der Einnahme von Paracetamol auf Laboruntersuchungen
      • Die Harnsäurebestimmung sowie die Blutzuckerbestimmung können beeinflusst werden.
  • Einnahme zusammen mit Alkohol
    • Paracetamol darf nicht zusammen mit Alkohol eingenommen werden.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

Paracetamol
500 mg
Carboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A
Hilfstoff
Cellulose, mikrokristallin
Hilfstoff
Magnesium stearat
Hilfstoff
Povidon K90
Hilfstoff
Gesamt Natrium Ion
23 mg Hilfstoff
Gesamt Natrium Ion
mmol Hilfstoff
Quelle: ifap Service-Institut für Ärzte und Apotheker GmbH***

Erfahrungsberichte zu Paracetamol STADA 500mg Tabletten, 20 ST

Durchschnitt:
5,00 Sterne
  1. Bei mir ohne Wirkung, bei meinem Bruder gute Wirkung!

    Bei meinem Brunder wirken die Tabletten gut. Auf Grund einer bedingten Schmerzmittelintoleranz wirken diese bei mir nicht. Der Wirkstoff wird über die Leber dann an den Körper frei gegeben. Bei mir wird das blockiert. Durch das Arteriensystem, der Arteria mesenterica superior, gelangt der Wirkstoff der Tablette direkt an die Leber. Die Arteria rectalis media (Enddarm) geht zwar auch zur Leber, muss aber erst durch den Blutkreislauf durch den Körper. Die Wirkung als Zäpfchen tritt daher schon nach 5 bis 10 Minuten ein, ähnlich einer intramuskulären Spritze. Tabletten brauchen etwa 30-45 Minuten.

  2. Versuchte Abzocke mit dem Apothekenwechsel vereitelt!

    Ich hatte den Schweinegrippevirus gefangen. Mein Arzt verschrieb mit neben Antibiotika gegen das Fieber Paracetamol 30 Tbl.. Dafür sollte ich stolze 5€ bezahlen. Daraufhin wechselte ich zur benachbarten Apotheke. Aus 5 Euro für 30 Tabletten wurden 1,20 Euro für 40 Tabletten.
    (...)
    (geändert: bitte bleiben Sie sachlich)

  3. 5€ Rezeptgebühr?

    Wenn mal nach Niederlande fährst, kannste dort in ner Apo direkt an der Grenze, "Paracetamol 500"-20 Stck.,für 1.- Euro bekommen, wenn für deine Nachbarn noch welche mitbringst, bekommste die 20er in ner Big-Box à 20 Schachteln für 16.- Euro....
    Wer nicht mit Tabletten umgehen kann und mehr benötigt, als für seine Gesundheit notwendig, demjenigen macht es auch nichts aus, wenn er für seine "Sucht" die Ärzteschaft wechselt um an noch mehr "Stoff" zu kommen;
    da ist aber immer noch nicht einzusehen, dass eine 30er Packung mehr kosten soll, als 2 x 20 "freiverkäufliche", da der Inhalt so oder so derselbe ist!!!

  4. 5€ Rezeptgebühr?

    Ein seriöser Apotheker darf niemals 5 Packungen à 20 Stück abgeben. Lediglich in "patientengerechten Mengen". 100 Tabletten sind da viel zu viel. Damit verletzt er seine Pflichten. >-(

  5. 5€ Rezeptgebühr?

    Warum unseriös? Der Apotheker darf auch 5 Packungen zu 20 Stück verkaufen. Außerdem geht es hier um die Preise an sich. Was, außer eine unsinnige Politik von Ulla Schmitt (ehemalige Gesundheitsministerin) rechtfertigt eine Preisdifferenz von 1,20 für 40 Tabletten rezeptfrei gegen 10,43 für 30 rezeptpflichtige. Außerdem braucht man ja auch nur 1 Packung zu kaufen.
    Dieser unseröse Preiswucher wurde in der Rot-Grünen Regierung unter Gerhard Schröder entschieden. Nach dem Gesetz für die osteneinsparungen wurden über 30% der Medikamente erheblich für die Allgemeinheit teurer und nur etwa 5% etwas billiger. Mit den 5% etwas billigeren Medikamenten sollte dann das Gesetz in der Bevölkerung Glauben schenken, daß die Krankenkassen erhebliche Einsparungen hätten.

  6. 5€ Rezeptgebühr?

    Unseriös wenn Apotheken 2 mal 20 (oder viel mehr) abgeben da 30 Stück nicht ohne Grund rezeptpflichtig sind. Paracetamol hat bei zu hoher Einnahme enorme Nebenwirkungen.

  7. 5€ Rezeptgebühr?

    Ich habe mir 2 Packungen 20 Stück Paracetamol für insgesamt 2€ geben lassen. Macht 3€ weniger Zuzahlung. Durch die Verschreibungspflicht von 30 Stück Paracetamol wird die Versichertengemeinschaft unverhältnismäßig belastet.

Generika zu Paracetamol STADA 500mg Tabletten, 20 ST Generika: Gleiche Wirkstoffe – anderer Name

Mehr Produkte aus den Kategorien

› Ratgeber: Top Beiträge

*** medizinfuchs.at bezieht die Informationen seiner veröffentlichten Artikel aus gängigen medizinischen und pharmazeutischen Quellen. Ein relevanter Partner ist für uns die ifap-GmbH, die sich auf Arzneimittel-Daten fokussiert hat. Unsere Fachredakteure recherchieren und publizieren sowohl Patienten- als auch Produktinformationen aus Herstellerangaben, damit Sie spezifische Produktinformationen erhalten. Auf dieser Grundlage können Sie das passende Präparat für sich finden. Mehr über unsere Plattform und Tätigkeit finden Sie auf der „Über uns“-Seite‌.

Sitemap / Inhaltsverzeichnis