Wir verwenden Cookies,

um Ihnen den optimalen Service zu bieten und durch Analysen unsere Webseiten zu verbessern. Wir verwenden zudem Cookies von Drittanbietern für Analyse und Marketing, wenn Sie uns mit Klick auf „OK“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Information hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um die Webseite zu betreiben.

Cookie-Einstellungen
Hilfe zum Preisvergleich Tel: +49 30 - 94 888 740 Di-Do von 10-15 Uhr

nach oben

Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray, 10 G, ratiopharm GmbH 65%sparen*
(1)
  • rezeptfrei
  • PZN: DE-12457963
  • Hilft gegen eine allergische Rhinitis
  • Sorgt für eine schnelle Linderung von Heuschnupfen
  • Verursacht keine Müdigkeit
Günstigster Preis: 3,79 €
UVP: 10,96 €*
Ersparnis*: 65%
zzgl. Versand: 8,95 €
Bei ipill.de Versandapotheke
Zum Shop

Preisvergleich Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray, 10 G

Bewertung
Zahlungsarten
Versand nach
Versand mit
Sonstiges

Apotheken und Shops werden geladen, bitte warten ...

Wird geladen ...
3,79 €
+ Versand 8,95 €
Gesamtpreis 12,74 €
Öko-zertifiziert
(DE-ÖKO-034 zertifiziert gem. VO (EG) Nr. 834/2007)

TrustedShops zertifiziert.
› Weitere Hinweise
Grundpreis: 37,90 € / 100 g Daten vom 29.09.20 20:32
Preis kann jetzt höher sein**
4,49 €
+ Versand 6,98 €
Gesamtpreis 11,47 €
✓ Öko-zertifiziert
✓ attraktive Angebote
✓ schneller Versand aus Deutschland

Wir bieten einige Produkte auf Medizinfuchs zu Sonderpreisen an, diese gelten nur, wenn Sie über die Medizinfuchs-Seite zum Bodfeld-Apotheke-Shop gehen. Diese Sonderpreise sind nicht mit zusätzlichen Gutscheinen kombinierbar.
› Weitere Hinweise
  • PayPal
  • PayPal Express
  • PayPal One Touch
  • PayPal Plus
  • Amazon Payments
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
Grundpreis: 44,90 € / 100 g Daten vom 29.09.20 22:04
Preis kann jetzt höher sein**
Grundpreis: 46,30 € / 100 g Daten vom 29.09.20 06:37
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • PayPal Express
  • PayPal Plus
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Visa
  • American Express
Grundpreis: 46,30 € / 100 g Daten vom 29.09.20 07:11
Preis kann jetzt höher sein**
4,64 €
+ Versand 18,00 €
frei ab 250,00 €
Gesamtpreis 22,64 €
Grundpreis: 46,40 € / 100 g Daten vom 29.09.20 22:31
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Visa
  • MasterCard
Grundpreis: 48,80 € / 100 g Daten vom 29.09.20 21:30
Preis kann jetzt höher sein**
Grundpreis: 50,20 € / 100 g Daten vom 29.09.20 21:02
Preis kann jetzt höher sein**
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
Grundpreis: 51,20 € / 100 g Daten vom 29.09.20 07:12
Preis kann jetzt höher sein**

Apotheken und Shops werden geladen ...
Newsletter

Newsletter

Melden Sie sich an und erhalten Sie noch mehr Rabatte, Gutscheine und Infos

Mit dem Klick auf „Anmelden“ willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von medizinfuchs.at ein.


Produktinformation zu Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray

Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray hilft zuverlässig gegen Heuschnupfen. Das Arzneimittel von ratiopharm wirkt antiallergisch und entzündungshemmend. Das apothekenpflichtige Produkt lässt sich rezeptfrei erhalten. Es kann in Online- oder Versandapotheken bestellt werden.

Anwendungsgebiete von Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray

Angewendet wird Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray (PZN 1112457963) zur symptomatischen Behandlung von saisonalen allergischen Schnupfen wie Heuschnupfen. Dabei lindert das Medikament sowohl die Symptome von allergischer Rhinitis, als auch Beschwerden wie:
  • brennende und tränende Augen
  • Reizungen an den Augen
  • eine Schwellung der Nasenschleimhaut
  • eine verstopfte Nase
  • Jucken
Vor der Anwendung sollte eine Erstdiagnose des Heuschnupfens durch einen Arzt erfolgen.

Wirkung

Die antiallergische Wirkung von Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray beruht auf dem Arzneistoff Mometasonfuroat. Dieser Wirkstoff weist eine Verwandtschaft zu dem Hormon Kortison auf. Zur Anwendung gelangt Mometasonfuroat bei chronisch-entzündlichen Reaktionen innerhalb des Körpers wie zum Beispiel in den Atemwegen.

Durch Mometasonfuroat werden Prozesse im Organismus, die Entzündungen fördern, gehemmt. Eine optimale Wirkung zeigt sich jedoch erst bei regelmäßiger Einnahme.

Die antiallergischen Effekte von Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray halten bis zu 24 Stunden an. Das Spray hat außerdem den Vorteil, nicht müde zu machen.

Inhaltsstoffe von Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray

Als Wirkstoff enthält Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray, Suspension 0,052 Milligramm Mometason furoat-1-Wasser je 0,1 Milliliter Spray. Weitere Bestandteile des Nasensprays sind:
  • mikrokristalline Cellulose
  • Carmellose natrium
  • Polysorbat 80
  • Natriumcitrat-2-Wasser
  • Glycerol
  • Citronensäure monohydrat
  • Benzalkoniumchlorid
  • Wasser für Injektionszwecke

Art der Anwendung

Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray wird zur Anwendung in jedes Nasenloch gesprüht. Während der Sprühstoß abgegeben wird, atmen Sie leicht durch die Nase ein, die vorher gut zu putzen ist.

Vor dem Gebrauch sollte das Nasenspray gut geschüttelt werden. Vor der ersten Darreichung wird das Spray solange gepumpt, bis sich ein Sprühnebel bildet. Anschließend ist es einsatzbereit.
Das Heuschnupfenspray eignet sich ausschließlich zur Behandlung von Erwachsenen.

Dosierung von Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray

Die übliche Dosis für Erwachsene beträgt einmal täglich zwei Sprühstöße pro Nasenloch. Die Gabe erfolgt unabhängig von der Tageszeit.

Dauer der Behandlung

Die Therapiedauer von Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray hängt von Ausmaß und Verlauf der Beschwerden ab.

Kontraindikationen gegen Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray

Im Falle einer Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe von Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray muss auf die Behandlung verzichtet werden.

Nebenwirkungen

In manchen Fällen treten durch die Gabe von Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray unerwünschte Nebeneffekte auf. Dazu gehören:
  • Reizungen in Nase und Rachen
  • Nasenbluten
  • brennende Schleimhäute
  • Kopfschmerzen
  • Infektionen der oberen Atemwege
  • Geschwürbildung in der Nasenschleimhaut

Pflichtangaben ***

PDFBeipackzettel Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray

Indikation

  • Was ist das Präparat?
    • Das Nasenspray enthält Mometasonfuroat, einen Stoff aus der Gruppe der sogenannten Kortikosteroide. Mometasonfuroat ist nicht zu verwechseln mit anabolischen Steroiden, die von einigen Sportlern missbraucht und als Tabletten oder Injektionen angewendet werden. Wenn Mometasonfuroat in die Nase gesprüht wird, kann dies helfen, eine Entzündung (Schwellung und Reizung der Nase), Niesen, Jucken und eine verstopfte oder laufende Nase zu lindern.
  • Wofür wird das Präparat angewendet?
    • Es wird bei Erwachsenen (ab 18 Jahren) zur Behandlung der Beschwerden eines Heuschnupfens (saisonale allergische Rhinitis) angewendet, sofern die Erstdiagnose des Heuschnupfens durch einen Arzt erfolgt ist.
    • Heuschnupfen, der zu bestimmten Zeiten im Jahr auftritt, ist eine allergische Reaktion, die durch das Einatmen von Pollen von Bäumen, Gräsern und auch Schimmel und Pilzsporen hervorgerufen wird. Das Nasenspray vermindert die Schwellung und Reizung in Ihrer Nase und lindert dadurch Niesen, Jucken und eine verstopfte oder laufende Nase, die durch Heuschnupfen hervorgerufen wurden.
  • Wenn Sie sich nach 14 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Kontraindikation

  • Das Nasenspray darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Mometasonfuroat oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • wenn Sie eine unbehandelte Infektion in der Nase haben. Die Anwendung des Präparates während einer unbehandelten Infektion der Nase, wie Herpes, kann die Infektion verschlimmern. Sie sollten warten, bis die Infektion abgeklungen ist, bevor Sie mit der Anwendung des Nasensprays beginnen.
    • wenn Sie vor kurzem eine Operation an der Nase hatten oder Sie Ihre Nase verletzt haben. Sie sollten mit der Anwendung des Nasensprays nicht beginnen, bevor Ihre Nase abgeheilt ist.

Dosierung von Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray

  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.
  • Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Wenden Sie das Präparat nicht in einer höheren Dosierung oder häufiger oder für einen längeren Zeitraum an, als von Ihrem Arzt verordnet.
    • Die empfohlene Dosis beträgt einmal täglich zwei Sprühstöße in jede Nasenöffnung.
    • Bei manchen Patienten beginnt das Nasenspray innerhalb von 12 Stunden nach der ersten Dosis die Beschwerden zu lindern, die volle Wirkung der Behandlung kann jedoch noch nicht während der ersten beiden Tage beobachtet werden. Daher sollten Sie das Arzneimittel weiter regelmäßig anwenden, um die volle Wirkung der Behandlung zu erreichen.
      • Sobald Ihre Beschwerden unter Kontrolle sind, kann Ihnen Ihr Arzt raten, die Dosis auf einmal täglich einen Sprühstoß in jede Nasenöffnung zu verringern.
      • Wenn keine Besserung eintritt, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.
    • Kontaktieren Sie Ihren Arzt, falls sich die Beschwerden nach 14 Tagen nicht bessern.
  • Das Arzneimittel sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Monate angewendet werden.
  • Wenn Sie sehr an Heuschnupfen leiden, kann Ihnen Ihr Arzt raten, mit der Anwendung des Nasensprays vor der Pollensaison zu beginnen, da dies helfen wird, das Auftreten Ihrer Heuschnupfen-Beschwerden zu verhindern. Am Ende der Pollensaison sollten sich Ihre Heuschnupfen-Beschwerden bessern, so dass eine Behandlung dann nicht mehr erforderlich sein sollte.
  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie versehentlich eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten.
    • Wenn Sie Steroide über lange Zeit oder in großen Mengen anwenden, können diese, in seltenen Fällen, einige Ihrer Hormone beeinflussen. Bei Kindern kann dies einen Einfluss auf das Wachstum und die Entwicklung haben.
  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenn Sie die rechtzeitige Anwendung Ihres Nasensprays vergessen haben, wenden Sie es an, sobald Sie dies bemerken und fahren Sie dann fort wie bisher. Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.
  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Bei einigen Patienten kann das Nasenspray bereits 12 Stunden nach der ersten Dosis die Beschwerden erleichtern; jedoch kann es sein, dass die volle Wirkung der Behandlung erst nach zwei Tagen zu spüren ist. Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihr Nasenspray regelmäßig anwenden. Hören Sie nicht mit der Behandlung auf, auch wenn Sie sich besser fühlen, außer Ihr Arzt hat es Ihnen empfohlen.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden,
      • wenn Sie Tuberkulose haben oder jemals hatten.
      • wenn Sie irgendeine andere Infektion haben.
      • wenn Sie andere kortikosteroidhaltige Arzneimittel anwenden, sowohl solche zum Einnehmen als auch zur Injektion.
      • wenn Sie eine zystische Fibrose (Mukoviszidose) haben.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, während Sie das Präparat anwenden,
      • wenn Ihr Immunsystem nicht gut funktioniert (wenn Sie Schwierigkeiten haben, Infektionen abzuwehren) und Sie mit Personen, die an Masern oder Windpocken erkrankt sind, in Kontakt kommen. Sie sollten den Kontakt mit Personen, die diese Infektionen haben, vermeiden.
      • wenn Sie eine Infektion der Nase oder des Rachens haben.
      • wenn Sie das Arzneimittel über mehrere Monate oder länger anwenden.
      • wenn Sie eine andauernde Reizung der Nase oder des Rachens haben.
    • Wenn Kortikosteroid-Nasensprays in hohen Dosen über lange Zeiträume angewendet werden, können durch das in den Körper aufgenommene Arzneimittel Nebenwirkungen auftreten.
    • Falls Ihre Augen jucken oder gereizt sind, kann Ihr Arzt Ihnen andere Behandlungsmethoden zusammen mit dem Nasenspray empfehlen.
    • Wenn bei Ihnen verschwommenes Sehen oder andere Sehstörungen auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
    • Kinder und Jugendliche
      • Das Arzneimittel darf bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden.
  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine Informationen bekannt über den Einfluss des Arzneimittels auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Schwangerschaft

  • Es gibt fast keine Informationen zur Anwendung des Arzneimittels bei schwangeren Frauen.
  • Es ist nicht bekannt, ob Mometasonfuroat in die Muttermilch gelangt.
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Einnahme Art und Weise

  • Vorbereitung Ihres Nasensprays zur Anwendung
    • Ihr Nasenspray hat eine Schutzkappe, die das Nasenstück schützt und sauber hält. Denken Sie daran, sie vor der Anwendung des Sprays abzunehmen und anschließend wieder aufzusetzen.
    • Wenn Sie das Spray zum ersten Mal anwenden, müssen Sie die Flasche vorbereiten, indem Sie das Spray 10-mal betätigen, bis ein feiner Sprühnebel entsteht:
      • 1. Schütteln Sie die Flasche behutsam.
      • 2. Legen Sie Ihren Zeige- und Mittelfinger jeweils auf eine Seite des Nasenstücks und Ihren Daumen unter die Flasche. Durchstechen Sie nicht die Austrittsöffnung des Nasenstücks.
      • 3. Halten Sie das Nasenstück von sich weg und drücken Sie mit Ihren Fingern nach unten, um das Spray 10-mal zu betätigen, bis ein feiner Sprühnebel erzeugt wird.
    • Wenn Sie das Nasenspray 14 Tage oder länger nicht benutzt haben, müssen Sie es erneut vorbereiten, indem Sie das Spray 2-mal betätigen, bis ein feiner Sprühnebel entsteht.
  • Wie Sie das Nasenspray anwenden
    • 1. Schütteln Sie die Flasche behutsam und nehmen Sie die Schutzkappe vom Nasenstück ab
    • 2. Reinigen Sie Ihre Nase.
    • 3. Verschließen Sie eine Nasenöffnung und führen Sie das Nasenstück in die andere Nasenöffnung ein. Neigen Sie Ihren Kopf leicht nach vorne und halten Sie die Flasche dabei weiter aufrecht. Richten Sie das Nasenstück in der Nase auf den Nasenflügel und nicht auf die Mitte (Nasenscheidewand)
    • 4. Beginnen Sie leicht durch Ihre Nase einzuatmen. Während Sie einatmen sprühen Sie einen Sprühstoß feinen Sprühnebels in Ihre Nase, indem Sie einmal mit Ihren Fingern herunterdrücken.
    • 5. Atmen Sie durch Ihren Mund aus. Wiederholen Sie Schritt 4, um einen zweiten Sprühstoß in dieselbe Nasenöffnung zu verabreichen, wenn dies erforderlich ist.
    • 6. Nehmen Sie das Nasenstück aus dieser Nasenöffnung und atmen Sie durch den Mund aus.
    • 7. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 6 für die andere Nasenöffnung. Nach der Anwendung reinigen Sie das Nasenstück mit einem sauberen Taschentuch und setzen Sie die Schutzkappe wieder auf.
  • Reinigung Ihres Nasensprays
    • Es ist wichtig das Nasenspray regelmäßig zu reinigen, da es sonst unter Umständen nicht einwandfrei funktioniert.
    • Entfernen Sie dazu die Schutzkappe und ziehen Sie vorsichtig das Nasenstück ab.
    • Reinigen Sie das Nasenstück und die Schutzkappe in warmem Wasser und spülen Sie beides anschließend unter fließendem Wasser ab.
    • Versuchen Sie nicht, die Austrittsöffnung des Nasenstücks mit einer Nadel oder einem scharfen Gegenstand zu öffnen, weil dadurch das Nasenstück beschädigt wird und Sie nicht die richtige Dosis des Arzneimittels erhalten.
    • Lassen Sie Nasenstück und Schutzkappe an einem warmen Ort trocknen.
    • Stecken Sie das Nasenstück wieder auf die Flasche auf und setzen Sie die Schutzkappe auf.
    • Das Nasenspray muss vor dem ersten Gebrauch nach der Reinigung wieder mit 2 Sprühstößen vorbereitet werden.

Wechselwirkungen bei Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray

  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben, auch wenn es sich um Arzneimittel handelt, die ohne ärztliche Verschreibung erhältlich sind.
    • Einige Arzneimittel können die Wirkungen des Präparats verstärken und Ihr Arzt wird Sie möglicherweise sorgfältig überwachen, wenn Sie diese Arzneimittel einnehmen (einschließlich einiger Arzneimittel gegen HIV: Ritonavir, Cobicistat).
    • Wenn Sie andere kortikosteroidhaltige Arzneimittel bei einer Allergie anwenden, entweder solche zum Einnehmen oder zur Injektion, kann es sein, dass Ihnen Ihr Arzt rät, die Anwendung dieser Arzneimittel zu beenden, sobald Sie mit der Anwendung dieses Präparates beginnen. Einige Patienten können den Eindruck haben, dass sie an Nebenwirkungen wie Gelenk- oder Muskelschmerzen, Schwäche oder Depression leiden, sobald sie mit der Anwendung von Kortikosteroiden zum Einnehmen oder zur Injektion aufhören. Es kann auch sein, dass Sie andere Allergien wie juckende, tränende Augen oder rote, juckende Hautstellen zu entwickeln scheinen. Falls bei Ihnen solche Erscheinungen auftreten, sollten Sie Kontakt mit Ihrem Arzt aufnehmen.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

0,041 mg
0,05 mg

Carmellose, Natriumsalz
Hilfstoff
Cellulose, mikrokristallin
Hilfstoff
Citronensäure 1-Wasser
Hilfstoff
Glycerol
Hilfstoff
Natrium citrat
Hilfstoff
Polysorbat 80
Hilfstoff
Wasser, für Injektionszwecke
Hilfstoff
Benzalkonium chlorid
0,02 mg Hilfstoff


Erfahrungsberichte zu Mometason-ratiopharm Heuschnupfenspray, 10 G

Durchschnitt:
5,00 Sterne

Endlich Linderung der Schmerzen

Seit Jahren täglich Schmerzen wg. Nebenhöhlenentzündung. Schon viele Sprays und Nasentropfen ausprobiet. Eine Apothekerin empfahl mir dieses Jahr das Momentason und sagte, ich kann das längere regelmäßig Zeit nehmen, weil es vor allem die Schmerzen lindern soll . Seit 5 Monaten lindern sich die Schmerzen, wenn ich es regelmäßig nehme.





Mehr Produkte aus den Kategorien

› Ratgeber: Top Beiträge

* Die Ersparnis bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers oder auf den höchsten gelisteten Preis.
** Preise, Rangfolge, Versandkosten können sich zwischenzeitlich geändert haben.
*** medizinfuchs.at bezieht die Informationen seiner veröffentlichten Artikel aus gängigen medizinischen und pharmazeutischen Quellen. Ein relevanter Partner ist für uns die ifap-GmbH, die sich auf Arzneimittel-Daten fokussiert hat. Unsere Fachredakteure recherchieren und publizieren sowohl Patienten- als auch Produktinformationen aus Herstellerangaben, damit Sie spezifische Produktinformationen erhalten. Auf dieser Grundlage können Sie das passende Präparat für sich finden. Mehr über unsere Plattform und Tätigkeit finden Sie auf der „Über uns“-Seite‌.