Hilfe zum Preisvergleich Tel: +49 30 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Hersteller/ Vertriebe
Wirkstoffe
Preis
Preis max. (€):  
Kundenbewertungen

Übelkeit & Erbrechen

Sortierung:
Ansicht:
Zur Kompaktansicht wechseln Zur Listenansicht wechseln Zur Gallerieansicht wechseln
VOMACUR Tabletten, 20 ST, HEXAL AG
ab  1,29 €
HEXAL AG
20 Stück
Grundpreis: 0,06 € / 1 Stk.
VOMEX A, 100 ML, Klinge Pharma GmbH
ab  5,21 €
Klinge Pharma GmbH
100 Milliliter
Grundpreis: 5,21 € / 100 ml
REISETABLETTEN-RATIOPHARM, 20 ST, ratiopharm GmbH
ab  1,38 €
64% Ersparnis
ratiopharm GmbH
20 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
VOMACUR 70, 10 ST, HEXAL AG
ab  2,19 €
HEXAL AG
4 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
10 Stück
Grundpreis: 0,22 € / 1 Stk.
Superpep Reise Kaugummi Dragees 20mg, 10 ST, Hermes Arzneimittel GmbH
Hermes Arzneimittel GmbH
10 Stück
Grundpreis: 0,56 € / 1 Stk.
Carvomin Verdauungstropfen, 50 ML, Aristo Pharma GmbH
ab  5,86 €
44% Ersparnis
Aristo Pharma GmbH
50 Milliliter
Grundpreis: 11,72 € / 100 ml
Dimenhydrinat AL 50 mg Tabletten, 20 ST, Aliud Pharma GmbH
Aliud Pharma GmbH
20 Stück
Grundpreis: 0,06 € / 1 Stk.
VOMEX A Kinder-Suppositorien 40MG, 10 ST, Klinge Pharma GmbH
Klinge Pharma GmbH
10 Stück
Grundpreis: 0,25 € / 1 Stk.
Reisetabletten-1 A Pharma, 20 ST, 1 A Pharma GmbH
ab  1,10 €
66% Ersparnis
1 A Pharma GmbH
20 Stück
Grundpreis: 0,06 € / 1 Stk.
Reisetabletten AL, 20 ST, Aliud Pharma GmbH
ab  1,30 €
Aliud Pharma GmbH
20 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
VOMACUR 40, 10 ST, HEXAL AG
ab  1,77 €
HEXAL AG
5 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
10 Stück
Grundpreis: 0,18 € / 1 Stk.
VOMEX A Kinder-Suppositorien 70 mg forte, 10 ST, Klinge Pharma GmbH
Klinge Pharma GmbH
10 Stück
Grundpreis: 0,31 € / 1 Stk.
RubieMen, 20 ST, Rubiepharm Vertriebs GmbH
ab  1,44 €
Rubiepharm Vertriebs GmbH
20 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
tetesept Mariendistel Kapseln, 24 ST, Merz Consumer Care GmbH
Merz Consumer Care GmbH
24 Stück
Grundpreis: 0,26 € / 1 Stk.
Zintona, 50 ST, Grünwalder Gesundheitsprodukte GmbH
ab  14,87 €
38% Ersparnis
Grünwalder Gesundheitsprodukte GmbH
50 Stück
Grundpreis: 0,30 € / 1 Stk.
Payagastron, 50 ML, Weber & Weber GmbH & Co. KG
ab  8,44 €
Weber & Weber GmbH & Co. KG
50 Milliliter
Grundpreis: 16,88 € / 100 ml
REISEGOLD TABS GEGEN REISEUEBELKEIT, 10 ST, Cheplapharm Arzneimittel GmbH
Cheplapharm Arzneimittel GmbH
10 Stück
Grundpreis: 0,32 € / 1 Stk.
VOMACUR 40, 5 ST, HEXAL AG
ab  1,02 €
HEXAL AG
5 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
5 Stück
Grundpreis: 0,20 € / 1 Stk.
IBEROGAST, 100 ML, Bayer Vital GmbH
ab  22,80 €
Bayer Vital GmbH
5 von 5 Sternen (bei 5 Bewertungen)
100 Milliliter
Grundpreis: 22,80 € / 100 ml
SUPERPEP Reise-Tabletten 50mg, 10 ST, Hermes Arzneimittel GmbH
Hermes Arzneimittel GmbH
10 Stück
Grundpreis: 0,44 € / 1 Stk.

Medikamente bei Übelkeit und Erbrechen

Übelkeit und Erbrechen sind Symptome, die unterschiedliche Ursachen und zugrundeliegende Erkrankungen haben können. Übelkeit ist ein unangenehmes Gefühl im Oberbauch, das mit Appetitverlust einhergeht. Wenn die Übelkeit zunimmt, kommt es zu vermehrtem Speichelfluss und Brechreiz, manchmal auch tatsächlich zum Erbrechen. Oft können Medikamente helfen, die Symptome zu lindern oder ganz verschwinden zu lassen.

Wie kommt es zum Erbrechen?

Übelkeit ist ein normaler Schutzreflex, um den Körper vor Vergiftungen zu schützen. Kommt es zum Erbrechen, versucht der Körper, mögliche Giftstoffe, die in den Magen gelangt sind, loszuwerden. Spezielle Rezeptoren im Gehirn registrieren dazu Signale aus dem Verdauungstrakt und koordinieren Übelkeit und den Brechakt. Die Auslöser für diese Symptome können sehr unterschiedlich sein, dazu gehören Ekel, Schmerzen, Angst, Aufregung, Magen-Darm-Infekte, Medikamente oder Giftstoffe. Besonders lästig ist eine Störung des Gleichgewichtsorgans im Innenohr, die zum Beispiel zur Reisekrankheit führt.

Diagnose

Übelkeit und Erbrechen sind sehr häufig vorkommende Allgemeinsymptome. Beide können auf sehr unterschiedliche Krankheiten hindeuten, deshalb müssen die Begleitumstände der Symptome und die Krankengeschichte des Betroffenen untersucht werden, um eine Diagnose stellen zu können. Ein Arzt kann oft schon anhand der Symptome herausfinden, um welche Erkrankung es sich handelt. Manchmal sind neben der ersten Untersuchung durch den Arzt allerdings noch weitere Untersuchungen nötig, wie etwa Laboruntersuchungen oder bildgebende Verfahren.

Wann sollten Sie einen Arzt aufsuchen?

Häufig sind Übelkeit und Erbrechen völlig normale Symptome, die keinen Arztbesuch erfordern. So ist es beispielsweise nicht überraschend, falls Ihnen nach einer Autofahrt, einer üppigen Mahlzeit oder nach übermäßigem Alkoholgenuss übel wird. Auch eine häufig vorkommende Magen-Darm-Grippe führt neben Durchfall auch zu Übelkeit und Erbrechen. In schweren und wiederkehrenden Fällen von Übelkeit mit oder ohne Erbrechen ist allerdings ärztliche Hilfe notwendig:

  • Anhaltende oder wiederholt auftretende Symptome ohne erkennbare Ursache
  • Übelkeit und Erbrechen, die länger als zwei Tage anhalten
  • Veränderungen in Urin oder Stuhl
  • Sehr plötzliche auftretende heftige Übelkeit und Erbrechen
  • Plötzlich einsetzende, heftige Schmerzen, Koliken oder Krämpfe

Ursachen

Übelkeit und Erbrechen können sehr unterschiedliche Ursachen haben. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Erkrankungen der Speiseröhre
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit
  • Nebenwirkungen von Medikamenten
  • Vergiftungen
  • übermäßiger Verzehr von Genuss- und Suchtmitteln
  • psychische Ursachen wie Angst, Aufregung, Schmerz, Ekel
  • Reisekrankheit
  • Erkrankungen des Magens (z. B. Überlastung, Entzündungen)
  • Infektiöse Durchfallerkrankungen (Magen-Darm-Grippe)
  • Krebserkrankungen
  • Erkrankungen des Darms (z. B. Blinddarmentzündung, Reizdarm), der Leber, der Bauchspeicheldrüse oder der Nieren
  • Empfindliches Innenohr (dort sitzt das Hör- und Gleichgewichtsorgan)
  • Schwangerschaft (morgendliche Übelkeit)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Herzschwäche, Herzinfarkt)
  • Kreislaufprobleme, Blutdruckentgleisungen
  • Erkrankungen des Gehirns (z. B. Hirnhautentzündung, Tumore, Gehirnerschütterung, Höhenschwindel, Sonnenstich, Migräne)
  • Stoffwechselentgleisung bei Diabetes

Behandlung

Die Behandlung von Erbrechen und Übelkeit richtet sich nach der zugrundeliegenden Ursache. Manchmal genügt schon eine Umstellung der Ernährung oder eine vorübergehende Nahrungspause. In anderen Fällen sind medizinische Maßnahmen und Eingriffe notwendig, manchmal (zum Beispiel bei sehr plötzlich auftretender heftiger Übelkeit und Erbrechen) sind sogar Notfallbehandlungen notwendig. Häufig lassen sich die Symptome mit Hausmitteln oder Medikamenten, sogenannten Antiemetika (Antibrechmittel) behandeln.

Das können Sie selbst tun

Sind Übelkeit und Erbrechen Symptome einer Erkrankung, ist eine ärztliche Behandlung nötig. In leichteren Situationen der Übelkeit können Sie allerdings selbst sehr viel gegen die Symptome tun. Verzichten Sie bei akuter Übelkeit und Erbrechen zunächst auf Nahrung und steigen in den darauffolgenden Tagen nur langsam wieder auf andere, leicht verdauliche Nahrungsmittel um. Achten Sie außerdem auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme. Ein sehr bewährtes Mittel zur Behandlung von Übelkeit und Brechreiz ist Ingwer. Trinken Sie frischen Ingwertee oder nehmen Sie ein Ingwerpräparat ein. Ebenfalls geeignet zur Behandlung von Übelkeit und Brechreiz sind Enzianwurzel, Wermut, bittere Schleifenblume und Angelika. Sie können zusammen mit Melisse, Kamille, Pfefferminz oder Fenchel als Tee getrunken werden.

Medikamente

Bei Magenschmerzen, Magen-Darm-Krämpfen, Übelkeit und Blähungen eignet sich beispielsweise IBEROGAST, das ein pflanzliches Mittel zur Behandlung dieser Symptome darstellt. Bei Verstopfung kann MOVICOL helfen. Bei eher unspezifischen Symptomen von Übelkeit und Erbrechen eignet sich VOMEX. Dieses Medikament ist besonders geeignet zur Behandlung der Reisekrankheit. Zur Behandlung der Reisekrankheit sind allerdings sehr viele Präparate erhältlich, zum Beispiel REISETABLETTEN von ratiopharm oder SUPERPEP Reise Kaugummi Dragees.

Wirkstoffe in Medikamenten

Als Wirkstoffe in Präparaten gegen Übelkeit und Brechreiz werden hauptsächlich Angelikawurzel, Conium maculatum, Dimenhydrinat, Diphenhydramin hydrochlorid, Ingwer, Kümmelsamen, Natrium hydrogencarbonat, Strychnos nux vomica und Süßholzwurzel eingesetzt.

Art der Verabreichung

Als Verabreichungsart können Sie je nach Bedarf und nach Art der zugrunde liegenden Erkrankung auf Flüssigkeit, Sirup, Dragees, Tabletten, Tropfen, Dragees, Suppositorien (Zäpfchen für Kinder oder Erwachsene) und Verdauungstropfen zurückgreifen. Homöopathische Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen sind ebenfalls erhältlich.

› Ratgeber: Top Beiträge