Hilfe zum Preisvergleich Tel: +49 30 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Hersteller/ Vertriebe
Preis
Preis max. (€):  
Kundenbewertungen

Hautreaktion

Sortierung:
Ansicht:
Zur Kompaktansicht wechseln Zur Listenansicht wechseln Zur Gallerieansicht wechseln
SOVENTOL, 20 G, Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
ab  2,79 €
Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
20 Gramm
Grundpreis: 13,95 € / 100 g
Eucerin ph5 Intensiv Lotio mit Pumpe i, 400 ML, Beiersdorf AG Eucerin
Beiersdorf AG Eucerin
400 Milliliter
Grundpreis: 3,43 € / 100 ml
FENISTIL Tropfen, 20 ML, kohlpharma GmbH
ab  3,17 €
kohlpharma GmbH
20 Milliliter
Grundpreis: 15,85 € / 100 ml
Nachtkerzenöl 500mg, 250 ST, Warnke Gesundheitsprodukte GmbH & Co. KG
ab  14,47 €
27% Ersparnis
Warnke Gesundheitsprodukte GmbH & Co. KG
250 Stück
Grundpreis: 0,06 € / 1 Stk.
Eucerin ph5 Intensiv Lotio F, 200 ML, Beiersdorf AG Eucerin
Beiersdorf AG Eucerin
200 Milliliter
Grundpreis: 4,15 € / 100 ml
Eucerin pH5 Intensiv lotio, 200 ML, Beiersdorf AG Eucerin
Beiersdorf AG Eucerin
200 Milliliter
Grundpreis: 3,50 € / 100 ml
Nachtkerzenöl 500mg, 100 ST, Warnke Gesundheitsprodukte GmbH & Co. KG
ab  6,75 €
32% Ersparnis
Warnke Gesundheitsprodukte GmbH & Co. KG
100 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
Ebenol 0.5% Creme, 30 G, Strathmann GmbH & Co. KG
ab  6,61 €
Strathmann GmbH & Co. KG
30 Gramm
Grundpreis: 22,03 € / 100 g
Leider keine Produktabbildung vorhanden
Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
100 Gramm
Grundpreis: 23,79 € / 100 g
rezeptpflichtig
believa Natural Intensiv Reinigungsmilch, 250 ML, Believa GmbH
ab  10,43 €
30% Ersparnis
Believa GmbH
250 Milliliter
Grundpreis: 4,17 € / 100 ml
Systral Hydrocort 0.5% Creme, 30 G, Meda Pharma GmbH & Co. KG
Meda Pharma GmbH & Co. KG
30 Gramm
Grundpreis: 16,17 € / 100 g
Bepanthen Sensiderm Creme, 20 G, Bayer Vital GmbH
Bayer Vital GmbH
20 Gramm
Grundpreis: 21,25 € / 100 g
Cetirizin Hexal bei Allergien, 100 ST, HEXAL AG
HEXAL AG
5 von 5 Sternen (bei 2 Bewertungen)
100 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
Cetirizin-ratiopharm bei Allergien 10 mg Filmtabl., 100 ST, ratiopharm GmbH
ratiopharm GmbH
100 Stück
Grundpreis: 0,07 € / 1 Stk.
EUCERIN ph5 PROTECTIV WASCHLOTIO NACHFUELLBEUTEL, 750 ML, Beiersdorf AG Eucerin
Beiersdorf AG Eucerin
750 Milliliter
Grundpreis: 1,33 € / 100 ml
FENISTIL GEL, 20 G, GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
ab  2,95 €
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
4.5 von 5 Sternen (bei 2 Bewertungen)
20 Gramm
Grundpreis: 14,75 € / 100 g
FENISTIL GEL, 50 G, GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
ab  6,09 €
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
4.5 von 5 Sternen (bei 2 Bewertungen)
50 Gramm
Grundpreis: 12,18 € / 100 g
Hydrocortison-HEXAL 0.5% Creme, 20 G, HEXAL AG
HEXAL AG
5 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
20 Gramm
Grundpreis: 12,10 € / 100 g
Linola akut 0.5%, 30 G, Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel
ab  6,73 €
Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel
30 Gramm
Grundpreis: 22,43 € / 100 g
Linola Fett, 75 G, Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel
ab  7,10 €
Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel
4 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
75 Gramm
Grundpreis: 9,47 € / 100 g

Medikamente bei Hautreaktionen

Hautreaktionen können bei vielen Erkrankungen entstehen. Sehr häufig sind die kleinen Pickel und Pusteln bei einer Allergie. Sowohl bei einer Nahrungsmittelunverträglichkeit als auch bei einer Pollenallergie reagiert zuerst die Haut, was sich in Form von Rötungen zeigt. Darüber hinaus sind aber noch zahlreiche andere Hauterkrankungen bekannt, die mit bestimmten Hautreaktionen einhergehen. Neurodermitis, Nesselsucht und Gürtelrose sind drei der am häufigsten auftretenden Hautkrankheiten. Mit den frei verkäuflichen Medikamenten aus der Online Apotheke können Sie die Symptome meist recht gut lindern.

Mit diesen Produkten lindern Sie den Juckreiz sofort

Kleine Pickel und Pusteln sind leider meist mit einem unangenehmen Juckreiz verbunden. Wenn man diesem allerdings nachgeht, verschlimmern sich die oft eitrigen Bläschen meist noch. Entscheiden Sie sich deshalb für kühlende Gels und Salben, mit denen der Juckreiz augenblicklich gestillt wird. Eines der am häufigsten verkauften Präparate ist das Fenistil Gel, welches auch sehr gut bei Insektenstichen wirkt. Ebenso kann dieses Produkt wunderbar bei leichten Verbrennungen oder Sonnenbrand eingesetzt werden. Das Gel kühlt die Haut angenehm und mildert den Juckreiz sofort. Bis zu drei Mal am Tag kann man das Gel bedenkenlos auf die betroffenen Hautstellen auftragen. Das Fenistil Gel ist mit einem bestimmten Wirkstoff, dem Dimetindenmaleat, angereichert. Dieser Wirkstoff hat die Aufgabe, Histamin im Körper zu blockieren. Fenistil ist als Gel ebenso wie als Creme und praktischer Roll on für unterwegs erhältlich.

Bei Allergien sollten Sie diesen Medikamenten vertrauen

Sind Allergien der Auslöser für Ihren Juckreiz und die Hautreaktionen, ist Cetirizin von Hexal ein empfehlenswertes Präparat. Dieses Antiallergikum ist bei Heuschnupfen ebenso hilfreich wie bei allen juckenden und brennenden Hautausschlägen. Der enthaltene Wirkstoff Cetirizindihydrochlorid sorgt dafür, dass der Juckreiz bereits eine Stunde nach Einnahme der Tabletten komplett verschwunden ist. Nur eine Filmtablette am Tag genügt völlig, um auch alle Symptome der chronischen Nesselsucht zu bekämpfen. Dieses Produkt ist für Kinder ab einem Alter von zwölf Jahren geeignet; für jüngere Kinder ist Cetirizin von Hexal auch in Form von Tropfen erhältlich. Die Nesselsucht ist eine Hauterkrankung, die ebenfalls einen starken Juckreiz auslösen kann, jedoch nicht mit einer Allergie verwechselt werden sollte. Ihren Namen verdankt diese Krankheit der Brennnessel, denn die Symptome sind ähnlich wie nach Berührung dieser Pflanze. Die Urtikaria, wie die Nesselsucht in der medizinischen Fachsprache genannt wird, ist in der Regel eine Reaktion auf bestimmte Nahrungsmittel oder Medikamente. Dabei kann die Krankheit sowohl akut als auch chronisch auftreten. Die Schwellungen und Quaddeln lösen nicht nur einen unangenehmen Juckreiz und damit verbunden Schlaf- und Konzentrationsstörungen aus, auch sind sie für den Betroffenen ein ernst zu nehmendes kosmetisches Problem. Cremes und Salben mit den Wirkstoffen Menthol und Zinkoxyd helfen bei einer Nesselsucht sehr gut; auf Salben mit Kortison sollten Sie bei dieser Krankheit hingegen verzichten. Eine Ausnahme bildet die Systral Hydrocort Salbe mit dem körpereigenen Hormon Hydrocortison.

Bei Heuschnupfen und anderen Allergien helfen Ihnen sicher auch die Lorano akut Tabletten mit dem Wirkstoff Loratadin. Auch bei chronischer Nesselsucht können Sie dieses frei verkäufliche Medikament ausprobieren. Dieses Präparat ist für Kinder ab einem Alter von zwei Jahren geeignet, sollte jedoch bei schweren Schädigungen der Leber nicht eingenommen werden. Das Antihistaminikum aus dem Hause Hexal stoppt sowohl allergischen Schnupfen und lindert ebenso einen Juckreiz. Wann Sie die Kapseln einnehmen, bleibt Ihnen selbst überlassen; die Einnahme ist nicht an eine Mahlzeit gebunden.

Wenn Sie Ihrer Haut generell etwas Gutes tun möchten, sollten Sie einmal die Eucerin ph5 Lotion ausprobieren. Diese Creme reguliert und stabilisiert den Säureschutzmantel der Haut und ist für empfindliche und trockene Haut ebenso geeignet wie bei diversen Hautkrankheiten. Die gute Hautverträglichkeit dieses Produktes wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Tests bewiesen. Der Hauptwirkstoff Dexpanthenol ist zur täglichen Hautpflege auch bei allergiegeplagter Haut wunderbar geeignet. Dank der angenehmen Konsistenz lässt sich die Creme einfach verteilen. Allerdings sollte man mindestens 20 Minuten lang mit dem Anziehen warten, da die Feuchtigkeitscreme eine Weile zum Einziehen benötigt.

Fazit

Unangenehme Hautreaktionen können viele Ursachen wie Insektenstiche, Allergien oder auch lange Sonneneinstrahlung haben. Häufig hilft es bereits, die betroffene Stelle zu kühlen. Ergänzend dazu sind die Gels und Lotionen aus der Online Apotheke sehr empfehlenswert, denn diese mildern den Juckreiz sofort. Wenn sie nicht helfen, suchen Sie einen Hautarzt auf. Er wird Sie vermutlich auf eine bestehende Allergie hin untersuchen und andere Hauterkrankungen wie Schuppenflechte oder Neurodermitis ausschließen.

› Ratgeber: Top Beiträge