Hilfe zum Preisvergleich Tel: +49 30 - 609 889 902 Mo-Fr: 10-15 Uhr

nach oben

Hersteller/ Vertriebe
Wirkstoffe
Preis
Preis max. (€):  
Kundenbewertungen

Durchfall

Sortierung:
Ansicht:
Zur Kompaktansicht wechseln Zur Listenansicht wechseln Zur Gallerieansicht wechseln
Oralpädon 240 Apfel-Banane, 10 ST, STADA GmbH
STADA GmbH
10 Stück
Grundpreis: 0,25 € / 1 Stk.
Perenterol junior 250mg Pulver Beutel, 10 ST, Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
5 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
10 Stück
Grundpreis: 0,26 € / 1 Stk.
Mutaflor Suspension, 25X5 ML, Ardeypharm GmbH
ab  132,32 €
Ardeypharm GmbH
25X5 Milliliter
Grundpreis: 105,86 € / 100 ml
GLYCILAX, 12 ST, Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG
ab  3,10 €
Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG
3 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
12 Stück
Grundpreis: 0,26 € / 1 Stk.
EDELWEISS MILCHZUCKER, 500 G, Peter Kölln GmbH & Co. KGaA
ab  2,39 €
Peter Kölln GmbH & Co. KGaA
500 Gramm
Grundpreis: 0,48 € / 100 g
Colibiogen Kinder N, 50 ML, Laves-Arzneimittel GmbH
ab  15,84 €
Laves-Arzneimittel GmbH
50 Milliliter
Grundpreis: 31,68 € / 100 ml
ELOTRANS, 20 ST, STADA GmbH
ab  4,52 €
STADA GmbH
5 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
20 Stück
Grundpreis: 0,23 € / 1 Stk.
LECICARBON K CO2 Laxans, 10 ST, Athenstaedt GmbH & Co. KG
ab  3,39 €
Athenstaedt GmbH & Co. KG
10 Stück
Grundpreis: 0,34 € / 1 Stk.
Oralpädon 240 Erdbeere Beutel, 10 ST, STADA GmbH
STADA GmbH
5 von 5 Sternen (bei 1 Bewertungen)
10 Stück
Grundpreis: 0,25 € / 1 Stk.
Symbioflor 2, 2X50 ML, Symbiopharm GmbH
ab  15,20 €
Symbiopharm GmbH
2X50 Milliliter
Grundpreis: 15,20 € / 100 ml
BABYLAX, 3 ST, Infectopharm Arzn.U.Consilium GmbH
ab  4,05 €
49% Ersparnis
Infectopharm Arzn.U.Consilium GmbH
3 Stück
Grundpreis: 1,35 € / 1 Stk.
DNCG oral Pädia Hartkapseln, 100 ST, Pädia GmbH
Pädia GmbH
100 Stück
Grundpreis: 0,41 € / 1 Stk.
MOVICOL Jun.Schoko Pulv.z.Herst.e.Lsg.z.Einnehmen, 30X6.9 G, Norgine GmbH
Norgine GmbH
30X6.9 Gramm
Grundpreis: 5,99 € / 100 g
ORALPAEDON 240 NEUTRAL BTL, 10 ST, STADA GmbH
STADA GmbH
10 Stück
Grundpreis: 0,25 € / 1 Stk.
PERENTEROL FORTE 250mg, 20 ST, Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
ab  6,72 €
Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
20 Stück
Grundpreis: 0,34 € / 1 Stk.
PEROCUR Hartkapseln, 20 ST, Hexal AG
ab  3,97 €
62% Ersparnis
Hexal AG
20 Stück
Grundpreis: 0,20 € / 1 Stk.
TANNACOMP, 50 ST, Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
ab  12,58 €
Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
50 Stück
Grundpreis: 0,25 € / 1 Stk.

Medikamente für Durchfall bei Babys

Durchfall bei Babys und Kleinkindern ist keine Seltenheit. Je jünger das Kind ist, desto größer sind auch die Risiken, wenn es zu starkem Flüssigkeitsverlust kommt. Verantwortlich für die Entstehung von Durchfallkrankheiten werden Keime wie Rotaviren und Bakterien gemacht. Aber auch eine Unverträglichkeit kann der Auslöser einer Diarrhoe beim Baby sein. Letztlich ruft der Durchfall beim Säugling oft erhebliche Verluste an Flüssigkeit und Elektrolyten hervor.

Für eine wirksame Behandlung von Durchfall bei Babys und Kleinkindern stehen nur wenige Medikamente zur Verfügung. Aus diesem Grund sollte eine Diarrhoe prinzipiell von einem Kinderarzt abgeklärt werden.

Flüssigkeitsverluste aufgrund von Durchfall

Babys und Kleinkinder leiden aufgrund von Durchfall häufig unter starkem Flüssigkeitsverlust. So weisen kleine Kinder einen höheren Flüssigkeitsanteil im Körper auf als erwachsene Menschen. Durchfall und Erbrechen können zu einer verhältnismäßig hohen Einbuße an Wasser und Blutsalzen führen. Als Folge davon droht eine gefährliche Dehydratation (Austrocknung). Bemerkbar macht sich die Austrocknung durch großen Durst, trockene Schleimhäute, Unruhe und Müdigkeit. Um diesen Symptomen entgegenzuwirken, sollte das Kind reichlich Flüssigkeit erhalten. Dazu gehören:


Als noch effektiver gelten Elektrolyt-Glukose-Mischungen, die in der Apotheke erhältlich sind. Dabei handelt es sich um Pulver, die mit frischem Wasser aus der Leitung angesetzt werden. Das Kind nimmt die Lösung anschließend schluckweise zu sich.

Auf Cola oder Fruchtsaft ist besser zu verzichten. So ist in diesen Getränken zu viel Zucker enthalten. Gleichzeitig verfügen sie nur über wenig Kalium und Natrium.

Mittel zur Pflege des Darms

Als Ergänzung zur Basisbehandlung können dem Baby oder Kleinkind zudem einige Mittel verabreicht werden. Diese wirken sich verkürzend auf die Dauer des Durchfalls aus, sofern ihre Einnahme rasch erfolgt.

Zu diesen Mitteln zählt Apfelpektin. Es bindet Giftstoffe und baut auf der in Mitleidenschaft gezogenen Darmwand einen Schutzfilm auf. Hilfreich ist zudem Kamillenextrakt, der leicht krampflösende und entzündungshemmende Eigenschaften aufweist. Sinnvoll kam außerdem der Einsatz von bestimmten Probiotika sein, die die Darmflora regenerieren. Dazu gehören vor allem Milchsäure- und Bifidobakterien wie Lactobacillus rhamnosu.

Erkrankte Kinder sollten den Inhalt der Probiotika-Kapseln mit Brei oder Joghurt erhalten. Einige Präparate eignen sich ferner zur Vorbeugung von Diarrhoe wie Reisedurchfall. Bei der Auswahl des geeigneten Mittels für das Baby ist es wichtig, den Rat eines Arztes oder Apothekers einzuholen.

In manchen Fällen ist auch eine intravenöse Zufuhr von Elektrolyten notwendig. Dies geschieht jedoch nur bei stark ausgeprägtem Durchfall oder frühgeborenen Kindern.

Medikamente gegen Durchfall

Für Babys und kleine Kinder eignen sich nur wenige Medikamente, um Durchfall zu behandeln. Dazu zählt zum Beispiel Perenterol junior 250 mg. Dieses Mittel gilt als gut verträglich für Kleinkinder und kann ab einem Alter von 2 Jahren zur Selbstmedikation zur Anwendung gelangen. Nach Rücksprache mit dem Arzt eignet es sich auch zur Therapie von jüngeren Kindern.

Perenterol junior enthält die Hefeart Saccharomyces boulardii. Die Arznei-Hefe hat die Eigenschaft, Durchfallerreger zu binden und hilft bei deren Ausscheidung aus dem Organismus. Ferner unterstützt sie das Regenerieren der Darmflora und senkt den Verlust von Flüssigkeit ab. Die natürliche Darmbewegung wird durch den Wirkstoff nicht beeinträchtigt. Nebenwirkungen wie Verstopfung sind durch Perenterol junior nicht zu befürchten. Darüber hinaus gilt das Mittel als gut verträglich und verfügt über einen kindgerechten Geschmack.

Nicht geeignet für Kinder unter 12 Jahren ist dagegen der Arzneistoff Loperamid, weil sie ihn nicht gut vertragen.

Tee aus getrockneten Heidelbeeren

Als natürliches Durchfallmittel bei Kleinkindern gilt Tee aus getrockneten Heidelbeeren. Dessen Ziehzeit vor der Einnahme beträgt 10 Minuten. Bei allen anderen Medikamenten gegen Durchfall sollte zuvor ein Kinderarzt zu Rate gezogen werden.

Ernährung wichtig

Eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Durchfall bei Babys und Kleinkindern spielt die Ernährungsweise. Eine radikale Fastenkur bei Durchfall gilt im Gegensatz zu früheren Jahren heutzutage nicht mehr als empfehlenswert. Kehrt der Appetit beim Kind wieder zurück, darf es wieder Kost zu sich nehmen, die sich leicht verdauen lässt. Auf diese Weise kommt der kleine Patient wieder zu Kräften. Nicht geeignet während der Krankheitsdauer sind allerdings scharf gewürzte, fettige und süße Speisen.

Zu den empfohlenen leichten Nahrungsmitteln für Kleinkinder gehören u. a.:

  • eine zerdrückte Banane
  • Gemüsebrühe
  • ein mit Schale geriebener Apfel
  • gekochte Karotten
  • Haferflocken-Suppe
  • Nudeln

Nicht geeignet sind hingegen Milch sowie Milchprodukte, weil sie einen hohen Fettgehalt aufweisen. Stillende Mütter brauchen das Stillen ihres Babys nicht wegen des Durchfalls zu unterbrechen. Sie sollten jedoch auf den Genuss von Softdrinks, scharfen Speisen oder zuckerhaltigem Essen verzichten.

› Ratgeber: Top Beiträge